12. September 2019

Stefan Glowacz und Benedict Rodenstock sprechen über Risiko und Wagnis

Im Interview mit der Messe München sprechen Kletterpinonier Stefan Glowacz und Benedict Rodenstock über ihr individuelles Verhältnis zum Risiko. Dabei geht es unter anderem darum, wie sie als Sportler und Investoren professionell mit Risiko umgehen, und die Rolle von Risiko für den sportlichen und unternehmerischen Erfolg.

Zum Interview

8. Juli 2019

Astutia STARTUP: Get-Together mit Venture Capital, Mittelstand und Kunst

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019 kamen beim Astutia STARTUP viele Freunde und Geschäftspartner aus den Bereichen Venture Capital, Mittelstand und Kunst zusammen. Bei bestem Wetter und in entspannter Atmosphäre durften wir auf dem Gelände der Stiglerie ca. 120 geladene Gäste begrüßen. Die Künstler/innen Birthe Blauth, Manuela Hartel und Dominik Theobald begleiteten den Abend mit multimedialen Werken und interaktiven Installationen. In der Diskussionsrunde konnten wir zudem mit Sebastian Schaal, Gründer und CEO der Luminovo GmbH sowie Max Marcour von der Dräxlmaier Group die Schnittmengen von Venture Investments, Familienunternehmen und Kunst ausloten. Wir danken allen Gästen und Mitwirkenden ganz herzlich für den gelungenen Abend.

7. Januar 2019

Horizn Studios: Neue Finanzierungsrunde

Horizn Studios hat eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Mio. Euro geschlossen. Neben Astutia Ventures beteiligen sich dabei auch Milano Investment Partners, Project A Ventures, Vorwerk Ventures, Perpetual Investments und Tarsadia Investments. Horizn Studios wurde 2015 gegründet. Das Team um Stefan Holwe und Jan Roosen entwickelt smarte Gepäckstücke für das digitale Zeitalter. Das Kapital wollen die Gründer für die internationale Expansion einsetzen. Astutia ist seit 2017 bei dem Berliner Startup investiert.

17. Dezember 2018

Neues Investment: reINVENT

ASTUTIA investiert in das Münchner Construction-Tech-Startup reINVENT. Bei Bauprojekten digitalisiert die Software den gesamten Kommunikationsprozess mit Gewerken und Kunden – von der Planung über den Bauablauf bis hin zur Schlüsselübergabe. Projektkosten und Bauzeiten sollen sich dadurch deutlich reduzieren. Prof. Dr. David Uhde (CEO), Julian Stieghorst (COO), Valentin Rüchardt (CTO) und Christian Brachert (CIO) gründeten die Firma vor einem Jahr. Neben dem High-Tech-Gründerfonds als Lead-Investor beteiligen sich auch Foundamental und Bayern Kapital an der Finanzierungsrunde. Mit dem Kapital will das Team die Software weiterentwickeln und die Vertriebsstruktur ausbauen. Wir freuen uns darauf, reINVENT bei den nächsten Schritten zu begleiten.

22. Oktober 2018

Tim Cook zu Gast bei Asana Rebel

Das Team von Asana Rebel freute sich am 21. September sehr über den Besuch von Tim Cook. Der Apple-CEO nahm sich viel Zeit für die Mitarbeiter, stellte zahlreiche Fragen und nutzte die Gelegenheit, die Produkte und die App besser kennen zu lernen. Offensichtlich konnten die Berliner überzeugen: Tim Cook kündigte an, er wolle Kunde von Asana Rebel werden.

6. September 2018

Asana Rebel erhält 15 Mio. EUR in Series B

Das Gesundheits-Startup Asana Rebel hat die Series B-Runde mit einem Volumen von 15 Mio. EUR erfolgreich abgeschlossen. Lead Investoren sind Greycroft Partners und E.Ventures. ASTUTIA ist seit Anfang 2016 an dem Berliner Unternehmen beteiligt. Die Yoga- und Fitness-App wurde bislang 8 Mio. mal heruntergeladen. Die Gründer Robin Pratap und Pascal Klein wollen das Kapital in die weitere Internationalisierung von Asana Rebel investieren.

Lesen Sie hier die Meldung auf Venture Beat

11. Juni 2018

Neues Investment: Building Radar

Mit Building Radar dürfen wir ein neues Unternehmen in unserem Portfolio begrüßen. Das Münchner Start-up bietet eine integrierte B2B-Suchmaschine für Bauvorhaben. Damit können Lieferanten und Dienstleister Bauprojekte weltweit durchsuchen und frühzeitig identifizieren. In Echtzeit erhalten Nutzer vielschichtige Daten und Informationen über alle Planungs- und Bauphasen hinweg, darunter zum Beispiel Satellitenbilder und Analysen, um Branchentrends zu erkennen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Gründern von Building Radar, Paul Indinger und Leopold Neuerburg.Mit Building Radar dürfen wir ein neues Unternehmen in unserem Portfolio begrüßen. Das Münchner Start-up bietet eine integrierte B2B-Suchmaschine für Bauvorhaben. Damit können Lieferanten und Dienstleister Bauprojekte weltweit

24. Mai 2018

ASTUTIA arbeitet mit dem EIF zusammen

Ab sofort kooperiert ASTUTIA Ventures mit dem European Investment Fund (EIF). Bei ausgewählten Unternehmen werden wir künftig gemeinsam mit dem European Angels Fund (EAF) investieren. Der EAF ist fokussiert auf Start-ups in der Seed-, Early-Stage und Wachstumsphase und in zahlreichen europäischen Ländern aktiv. Ein erstes gemeinsames Projekt ist bereits in Arbeit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

4. Mai 2018

ASTUTIA Day am 2. Mai in Berlin

Nachdem unser Digital Get-Together zuletzt immer in München stattfand, kamen dieses mal zahlreiche Freunde und langjährige Wegbegleiter nach Berlin – schließlich ist die Stadt Heimat von einigen unserer Portfoliounternehmen. Über den Dächern Berlins kamen wir in der SkyBar zusammen, um bei Köstlichkeiten von Küchenchef Alexander Koppe und einer fabelhaften Aussicht gemeinsam den Abend zu genießen. Wir danken allen Anwesenden für die gelungene Veranstaltung und freuen uns schon das nächstes Jahr.

24. Januar 2018

Roq.ad kooperiert mit Sizmek

Die größte unabhängige Werbeplattform weltweit, Sizmek, kooperiert ab sofort mit Roq.ad. Mehr als 3.600 Agenturen und über 20.000 Werbekunden auf Sizmeks Plattform können für ihre Kampagnen ab sofort die Technologie von Roq.ad nutzen. Diese vereinfacht die datenschutzkonforme Ausspielung von Kampagnen über alle mobilen und stationären Endgeräte hinweg. Das Berliner Unternehmen ist der einzige Cross-Device-Anbieter der nach GDPR (EU-Datenschutz-Grundverordnung) zertifiziert ist. „Wir freuen uns außerordentlich über die Zusammenarbeit mit Sizmek“, sagt Carsten Frien, Co-Founder und CEO von Roq.ad.